Zu den Pios gehörst du ab 15 Jahren bis du dann anschliessend Leiterin oder Leiter wirst. Mit den Pios erlebst du neben dem «normalen» Pfadialltag spannende Abenteuer mit Jugendlichen im gleichen Alter. Neben dem abwechslungsreichen Programm, welches auch ein Piolager beinhaltet, hast du in der Piostufe die Möglichkeit deine Kreativität und Ideen einzubringen und Programmpunkte selber mitzugestalten.


ALJOSCHA BAUMANN / WICKI

In der Pfadi seit: 16 Jahren, von denen ich 2 bei den Wölfli, 7 bei den Pfadern und 5 als Wölflileiter verbracht habe. Nun starte ich mein drittes Jahr als Pioleiter

Aufgabe in der Padi: Stufenleiter und Maihöfler

In der Pfadi habe ich: viele tolle Sachen erlebt, wie etwa das erste Mal unter freien Himmel geschlafen, meine Kochkünste verbessert, mein Seehundgeräusch nahezu perfektioniert, von Kühen gejagt worden, oft zu wenig Schlaf bekommen, echte Abenteuer auf dem Überleber erlebt, den „Zämme lebe, Zämme schaffe“ Peis gewonnen, erfahren was es heisst Verantwortung zu übernehmen und Richard, Gerrie, Rikkert, Barrie und Robbie kennen gelernt.

Und sonst: leite ich J&S Ausbildungskurse der Pfadi Luzern mit. Im sonstigen Leben versuche ich mein Studium der Materialwissenschaften dieses Jahr abzuschliessen. Ansonsten bin ich als Snowboarder oder Radler (RIKA) gerne in der Natur, musikalisch sowie künstlerisch völlig unbegabt und freue mich auf die spannenden Momente, die ich noch in der Pfadi erleben darf.

SAMUEL BRECHBÜHLER / TRANQUILLO

In der Pfadi seit: 2002, drei Jahre bei den Wölfli – zehn bei den Pfadern – das fünfte Jahr in der Pioleitung und neu bei der Biberleitung.

Aufgabe in der Padi: Pio- und Biberleiter / Stufenkassier Pios

In der Pfadi habe ich: viele schöne Momente erlebt, Kollegen gefunden und spannende Abenteuer mitgemacht. Und sonst arbeite ich bei der Genossenschaft Migros Luzern als Produktmanager im Bereich Molkerei- und Kolonialwaren.

Und sonst: absolviere ich nebenbei die Höhere Fachschule für Marketing und Kommunikation in Luzern. Ansonsten bin ab und zu bei einer Jogging Runde um den Rotsee oder in der Squash-Halle anzutreffen und geniesse das urbane Leben in der Stadt Luzern.

ALICE KNAPP / TARTARUGA

In der Pfadi seit: 11 Jahren

Aufgabe in der Padi: Pioleiterin

In der Pfadi habe ich: Neue Freundschaften fürs Leben geknüpft, tolle Sommerlager in der Natur verbracht, gelernt auf dem Feuer zu kochen und Zelte und Bauten aufzustellen, kreative Spiele zu erfinden, Freude an andere weiterzugeben und und und…

Und sonst: Studiere ich Medizin in Bern, gehe regelmässig ins Ballett-Training und treffe mich gern mit Freunden.

TIMON HAAS / TITEUF

In der Pfadi seit: 14 Jahren von denen ich 3 bei den Wobis, 7 bei den Pfadern und 3 Jahre als Wölfileiter verbracht habe. In der Pio-Leitung ist dies mein 2. Jahr.

Aufgabe in der Padi: Pioleiter und Maihöfler

In der Pfadi habe ich: viel Unvergessliches gesehen und erlebt. Das Putzen und Räumen wurde mir durch unser „Buurehüsli“ nahegelegt. Nebenbei durfte ich viele Fischekennen lernen und bei Greif erfahren wie man nicht kocht. Dafür hab ich in Klostern übernachtet, im Schnee probiert einzuschlafen und im Schlaf am Feuer ein Paar Schuhe verloren. Wie viele bin ich stolzer Besitzer des  „Zämme lebe, Zämme schaffe“ Preises. Ebenfalls sehr stolz bin ich auch auf den unerwarteten Fund des Goldenen Topfes im SoLa 11.

Und sonst: Zusätzlich zur Pfadi Seppel, leite ich J&S Kurse für die Pfadi Luzern und in meiner Freizeit hebe ich gerne mal mit meinem Gleitschirm ab, oder erlebe sonstige Höhenflüge. Ich arbeite in der Betreuung in einem Kinderheim in der Stadt Luzern.

LAURA GIROTTO / LOUP

In der Pfadi seit: 14 Jahren als Wölfli,Pfadesse, Pfadessenleiterin und Pioleiterin.

Aufgabe in der Pfadi: Pioleiterin

In der Pfadi habe ich: Schöne Stunden am Lagerfeuer verbracht, unvergessliche Abenteuer erlebt, viele Stunden beim Kochen auf dem Feuer verbracht, die wuderbarenAussichten auf der Knatschi kennen und lieben gelernt und Freundschaften fürs Leben geschossen

Und sonst: Arbeite ich beim KKL Luzern im Ticketing, gehe einmal in der Woche singen und treffe mich gerne mit Freunden.


FÜR FRAGEN AN DIE PIOLEITUNG