Wir treffen uns jeden Samstag um gemeinsame Abenteuer zu erleben, das grösste Abenteuer ist aber das zweiwöchige Sommerlager. Es werden bei uns nicht nur Erinnerungen geschaffen sondern auch Freundschaften fürs Leben geschlossen. Orion, Lupus, Merope und Kaitos sind die vier Patrouillen bei den Pfadessen, wer gewinnt wohl das nächste Lagerzepter?

Anschlagsbrett

vom Samstag 19. Oktober 2019

Antreten: 13.00 Uhr bei der Kirchentreppe

Mitnehmen:

– Alle die ein Musikinstrument spielen, ihr Instrument (tragbar). (Wir sind drinnen)

– Alle die kein Instrument spielen, sollen ihre Gesangsstimme ölen

– Znüni

-gemütliche Kleider

Abtreten: ca. 16:00 Uhr

Falls jemand nicht teilnehmen kann, bitte Abmelden bei Laura (076 748 12 77) bis am Freitagabend.


GILL HAFNER / PADDINGTON

In der Pfadi seit: 7 Jahren

Aufgabe in der Pfadi: Stufenleiterin

In der Pfadi habe ich: viele viele liebe und tolle Menschen kennengelernt, unter dem Sternenhimmel übernachtet, lustige Challenges gemacht, Zelte aufgebaut und vieles mehr. Ich bin seit bald vier Jahren im Leitungsteam und freue mich schon riesig aufs nächste SoLa!

Und sonst: studiere ich zurzeit an der PH Luzern. Wenn man mich nicht im Bourbaki antrifft, zeichne ich zu Hause oder bin mit meinem Hund unterwegs. Für die wöchentliche Dosis Sport, geht’s für mich und meine Freunde dann ab und zu noch ins Zumba! 🙂

CHIARA SCHMID / ROCKY

In der Pfadi seit: 2005

Aufgabe in der Pfadi: Pfadessen- und Lagerleiterin

In der Pfadi habe ich: in meinem ersten Lager den Namen Findus bekommen, später wurde ich auf Rocky umgetauft. Dank der Pfadi bin ich mit meinen Schulkameraden aus der Primar gut befreundet geblieben. Ich habe ein super 24h-Game, viele musikalische Ols und lustige Theäterli erlebt.

Und sonst: gehe ich an die Kanti Musegg und renne ab und zu mal um den Rotsee. Ich lese gerne, spiele verschiedene Instrumente, singe und liebe es andere Menschen zu unterhalten.

NINA GONZALEZ / FUERTA

In der Pfadi seit: 2015

Aufgabe in der Pfadi: Pfadessenleiterin

In der Pfadi habe ich: schon sooo viel Kuhles erlebt! Und dazu noch viele tolle Menschen kennenlernen dürfen.

Und sonst: Studiere ich Architektur in Zürich. Wenn ich doch mal eine freie Minute finde, geniesse ich meine freie Zeit in der Pfadi oder gehe sobald es Wind hat Kitesurfen. Wenn’s mal keinen Wind hat trifft man mich auf der Reuss beim Bungeesurfen, in der Kletterhalle oder unterwegs mit meinen Freunden.

ALINE BUSCHAUER / SOLUP

In der Pfadi seit: 2016

Aufgabe in der Pfadi: Pfadessenleiterin

In der Pfadi habe ich: viele tolle Leute kennengelernt, bei Regen Gräbchen um die Zelte gegraben und colle Hajks mit meiner Patroullie erlebt.

Und sonst: gehe ich im Moment an die Kantonsschule Musegg, Klettere gerne und mache etwas mit Freunden.

LAURA KESSLER/WILLOW

In der Pfadi seit: 2013

Aufgabe in der Pfadi: Pfadessenleiterin

In der Pfadi habe ich: viele neue Freunde gefunden und mit diesen gemütliche Nächte im Zelt verbracht, Frässpäckli aufgefangen, zwei Wochen lang eiskalte Duschen überlebt, in der Einzelolympiade versagt und Hunderte von Metern Bändeli geknüpft.

Und sonst: bin ich im letzten Jahr an der Kanti Alpenquai, spiele Geige und verbringe gerne Zeit mit Freunden.

LENA WISMANN/TAPE

In der Pfadi seit: 7 Jahren

Aufgabe in der Pfadi: Pfadessenleiterin

In der Pfadi habe ich: mir das erste Mal selber die Haare geschnitten, viele tolle Freunde gefunden, unter freiem Himmel geschlafen und viele Stunden im SoLa mit bräunen verbracht.

Und sonst: gehe ich in die Fachmittelschule, skate gern, höre viel Musik und mache viel mit Freunden.


FÜR FRAGEN AN DIE PFADESSENLEITUNG