Wir bleiben wach bis die Wolken wieder lila sind.

Huch, was ist denn hier los? Irgendwie müssen alle Passagiere aufstehen, obwohl es noch ganz dunkel ist draussen. Und wir sind nicht alleine. Auch unsere männlichen Bekannten müssen aus ihren Hochbauten klettern. Haben wir Nachtübung? „24h-Game“ hört man von allen Seiten. Und dem ist auch so. Wir sind ja schlussendlich in der Stadt die niemals schläft. Unsere Passagiere werden den ganzen Tag mit vielen Aktivitäten auf Trab gehalten und wenn die Stadt nicht schläft, dürfen sie das auch nicht. In New York treffen wir auf 50Cent, der uns verrate kann, dass der Dieb sich im Empire State Building aufhält. Um dorthin zu kommen, müssen wir aber zuerst mit dem hektischen Metrosystem klarkommen. Im Empire State Building finden wir mehrere Hinweise, die uns eine Ahnung geben, wer der Dieb sein könnte. Kurz bevor wir ihn aber schnappen können, rutsch er uns schon wieder durch die Finger. Durch die Hinweise im Empire State Building wissen wir aber, dass der Dieb nach Athen geflüchtet ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.